DO IT IN COMPOSITE

OZEANOGRAPHISCHE AUSRÜSTUNGEN

Verbunddruckkörper für Unterwasser-Anwendungen

Ausgezeichnetes Kosten-mechanische Festigkeit Verhältnis / hohe Korrosionsbeständigkeit / hohe Dauerfestigkeit / amagnetische / Nachhaltigkeit

Die Meeresindustrie verfügt über langjährige Erfahrungen mit Verbundwerkstoffen. Dennoch können wir eine Entwicklung hin zu leistungsfähigeren Materialen und Herstellungsverfahren beobachten. Die Meeresumwelt ist ein harter Prüfstand für neue Werkstoffe.

Vorteile in Bezug auf Gewichtseinsparung, Korrosionsbeständigkeit, Dauerfestigkeit, Kosten/ mechanische Leistung Verhältnis im Vergleich zu Titan und die Bewegung der Ölindustrie in das tiefe Meer bieten viele Möglichkeiten für Verbundteile.

Knicklast (m)/ Gewicht (Kg)

                                                                                                                                          Epaisseur/Rayon.

Housing mit großer Tiefe aus Epoxidglas

Forschung-Unterwasserfahrzeug

Transponder

Kommunikationsbaken

ERFOLGREICHE TEST!

Die Unterwassererkundung in großer Tiefe (bis zu 6000m) ist ein Hauptgebiet für den Einsatz von Verbundwerkstoffen. Diese bieten sehr gute Möglichkeiten für die Betriebsbedingungen (hohe mechanische Beanspruchung, lange Tauchzeit). Als Ergebnis zahlreicher Qualifizierungsstudien ist die Verwendung von Glas/Epoxid-Gehäusen zum Schutz ozeanographischer Instrumente bis zu 6000 m Tiefe inzwischen weit verbreitet. Diese Behälter müssen den Außendrücken von mehr als 60 Mpa standhalten. Um das Anwendungsfeld dieser Materialen zu erweitern und auf Anfragen nach der Schaffung spezifischer Strukturen zu reagieren, wurden mehrere Studien durchgeführt, um die Einsatzmöglichkeiten von Verbundwerkstoffen für größere Konstruktionen zu bewerten, wie autonome Unterwasserfahrzeuge -AUV‘s für autonomous underwater vehicle- für die Erforschung des Meeresbodens eingesetzt werden. Die nebenstehende Abbildung stellt einen der IFREMER-Versuche an einem AUV-Prototyp im Maßstab ½ dar. Der durch Wickelverfahren erzeugten Zylinder brach durch Knicken mit/bei einem Druck von 600 bar (d.h. 6000 m Tiefe).

Druckkörper für Unterwasser-Ortungsbake in großer Tiefe

Spezialbehälter für ozeanographische Forschung

Verbundteil für einen optischen Unterwasser-Transponder

Um ein Projekt vorzulegen, ein Kostenvoranschlag anzufordern oder eine Frage zu stellen, kontaktieren Sie uns!

12 + 10 =