COMPOSITE GO AHEAD

EUROPÄISCHER LEITER FÜR TECHNISCHE HOCHEISTUNGSTEILE DURCH WICKELVERFAHREN
GLAS- ODER KOHLENSTOFF-/EPOXIDHARZFASER

PFA COMPOSITES

PFA COMPOSITES

PFA COMPOSITES Die Gruppe PFA COMPOSITES  ist für die Behälter- und Siloherstellung aus Verbundstoffen spezialisiert. Unser Know-How als industrieller Kesselbauer steht Ihnen zur Verfügung, um Lösungen für Ihre Lagerungs- und Prozessbedürfnisse zu finden. Als der Unternehemen auf verschiedenen Markte der französische und globalen Industrie tätig ist, stellt PFA COMPOSITES sich nun als einen wichtige Beteiligter bei der Kesselbau aus Kunststoff und bei der Korrosionsschutzlösungen heraus. Für PFA COMPOSITES ist von entscheidender Bedeutung, Verbundwerkstoffe zu beherrschen, um Geräte aus Polyesterharz zu entwickeln und unsere Wirksamkeit beruht auf eine ständige Untersuchhung der technologischen Entwicklungen im Bereich der Kesselbauer aus Kunststoff. Wir sind um die Industrieprobleme unserer Kunden besorgt, deshalb konzentriert sich PFA COMPOSITES viel Aufmerksamkeit auf die Herstellungsqualität Ihrer Geräte aus Verbundwerkstoffen. In dieser Hinsicht verleiht uns das Alimentaritätzertifikat einen wesentliche Strenge in unseren Arbeitsmethoden.

Glas-Harz-Verbundstoffe (auch genannt GFK – Glasfaserverstärkte Kunststoffe -, SVR – Glasharzlaminat -, GRP – Glas Fiber Reinforced Plastics – RTRP oder RTP – verstäkter Duroplast-Kunststoff) gehören zu den wichtigsten Bestandteilen unserer Produkte. Glas-Harz-Verbundwerkstoffe werden für ihre hohe mechanische Festigkeit, ihr geringe Gewicht, ihre Korrosions- und Temperaturbeständigkeit,  sowie für ihre wärmeisolierenden Eigenschaften, ihre glatte Innenfläche, ihre leichte Formbarkeit in komplexe Formen, ihre Reparaturfreundlichkeit und  für ihre Rentabilität verwendet. Viele Konstruktionsbüros und industrielle Anweder von Geräten aus Verbundwerkstoffen glauben, dass sie deren Lebensdauer durch die Spezifikation eines Qualitätsharzes sicherstellen können.

Und doch…

Im Gegensatz zu den Kesselbauern, die Standar und qualifierzierte Metalle verarbeiten, stellen die Verbundstoff-kesselbauer das Material selbst her, indem sie verschiedene Komponenten zusammensetzen (Glas-, Kohlenstoff- oder synthetische Verstäkungen, Harz, Katalysator).

PFA COMPOSITES bestätigt seine Entscheidung, mit erstrangigen Lieferante zusammenzuarbeiten. Hier einige Erklärungen :

  • Chemisch behandeltes Glas zur Verstäkung der Korrosionsbarriere,
  • Schmälzen der Verstäkungen für eine optimale Kohäsion mit der Molekularmatrix,
  • ausgewählte Harz, die keine Wechselwirkung mit den gelagerten Medien und intermolekularen Räumen hat und Chemikalien nicht erlaubt, die Struktur der Ausrüstungen zu beschädigen
  • Harz, die aufgrund ihrer mechanischen Eigenschaften und ihrer Haltbarkeit ausgewählt, z.B. Dehnung

PFA COMPOSITES GRE

ABTEILUNG FÜR TECHNISCHE HOCHEISTUNGSTEILE AUS VERBUNDSTOFFE

Auf der PFA COMPOSITES-Hauptsitz in Dompierre sur Yon (Frankreich) befindet sich eine Anlage,die speziell der Herstellung von Hochleistungsverbundteile gewidmet ist. Unsere Technologie: das Wickelverfahren besteht darin, mit konstanter Spannung eine imprägnierte Glas-, Kohlenstoff- oder andere Faser auf einem Drehspannfutter aus geschliffenem Chromstahl abzulegen. Zur Herstellung von Rohren ist das Wickelverfahren schraubenförmig. Zum Erhalten von Schalen kann es auch umlaufend sein, oder polar für HohlKapazitäten. Die Vernetzung des Harzes -Epoxidmatrix- erfolgt entweder durch lokale Erwärmung oder durch Einlegen des Teiles in den Trockenschrank. Die Tränkung kann entweder vor Ort (Tränkkasten) oder stromaufwärts mit einem Vorgarn oder vorimprägniertem Lunte erfolgen.

Durch die Vervielfachung der Falten entstehen komplette Verbundschichten. Mit diesem Verfahren können wir technische, wirtschaftliche und zuverlässige Lösungen herstellen : wie Strukturteile im Bereich der Nautik, Sicherungskörper, Telekommunikationsradome, Druckkörper für Umkehrosmose und für Tiefseeforschung (housing), strukturelle Verstrebungen, Übertragungswellen, Säulen für Feuernetze (Off-Shore-Plattformen), Druckluftzylinder… Unser Team aus Spezialisten steht Ihnen zur Verfügung, um Sie zu begleiten reichend von der technische Festlegung des Teils bis zu den Testprüfungen, über die Herstellung von Prototypen, Dimensionierung durch Berechnungen mit Finite-Elemente-Methode, Materialauswahl, sowie durch Industrialisierungsverfahren und Qualitätssicherung…

NOUS CONTACTER

PFA Composites 
16, rue Robert Schuman, F-85170 Dompierre/Yon
Tél.: +33 (0)2 51 34 17 18 – Fax: +33 251 341 402
E-mail: commercial@pfacomposites.com

NOS HORAIRES

Ouvert du lundi au vendredi
de 8H30 à 12h15 /13h30 à 17H00

FÄHIGKEITEN

MENSCHEN

Unser Team besteht aus Technikern, Technikern, Maschinenführern, Operatoren, Ingenieuren, die alle über eine große Erfahrung im Bereich der Verbundwerkstoffe und ihrer jeweils sehr spezifischen Herstellungs- und Industrialisierungsmethoden verfügen. Die Beherrschung von Strukturen und Wickelwinkeln, Faser/Harz-Raten, Maßtoleranzen, Aushärtungszeiten, Rauheit sind die Schlüsselwörter unserer Männer und Frauen.

MASCHINEN

Breite Spannfutterpalette (von 21,5 mm bis 450 mm Durchmesser), 5 digitale Wickelmaschinen (von 3 m bis 8.5m), darunter eine 5-achsige Maschine für das polare Wickelung (akkumulatorenartiges Teil), Verarbeitungs- und Fertigstellungsbereich. Prüfstand. Betriebseigenes Labor.

MATERIALE

Bei den in unseren Betrieben verwendeten Verstäkungsfaser handelt sich um Glasfasern des Typs E oder um Kohlenstofffasern aus Polyacrylonitril (PAN). Das Harz -Matrix- ist aus Epoxid mit Bisphenol A. Wir arbeiten mit wichtigen Akteuren wie Owens Corning, Dow Plastics, Reichhold, Routtand, Ashland, Hetron, Polynt, Alliancys, Toho Tenax zusammen.

UNSER TEAM

Unsere Abteilung für technische Verbundteile stützt sich auf ein junges, dynamisches und hochqualifiziertes Team. Unsere gemeinsame tagtäglich verteidigten Werte sind die enge Beziehungen mit unseren Kunden, unsere genaue Kenntnis ihrer Export- oder Kundendienst-Probleme, unser Reaktionsfähigkeit und Dienstleistungen, die wir tagtäglich so gut wie möglich verteidigen.
Wichtige Teammitglieder: von links nach rechts: Clément CHATELLIER -Verantwortlicher für die Entwicklung von Verbundlösungen- License IMOCP / Bernard ROBIN – Dreher-Fräser / Jocelain DURET -Produktionsleiter GRE / Samuel METAIS vielseitige Bediener / Tony BAUDRY -Maschinenleiter / Bruno LUCAS -Maschinenleiter / Franck BOUTET -Vertriebsleiter GRE / Audrey Louineau (Service- und Export/Verkaufsassistentin / nicht auf dem Foto: Françoise MAZOUIN (Bedienerin für die Fertigstellung) / Paul-Emmanuel De Becquevort (Entwicklungsingenieur) / Jean-Yves Olivré (technischer Direktor bei Plasticon France).

Um ein Projekt vorzulegen, ein Kostenvoranschlag anzufordern oder eine Frage zu stellen, kontaktieren Sie uns!

Mit dem Absenden dieses ausgefüllten Formulars akzeptiere ich, dass die von mir angegebenen Daten zweckgebunden zur Beantwortung meiner Anfrage und zur daraus ergebenden Geschäftsbeziehung benutzt werden. Ich habe die Datenschutzerklärung dieser Website gelesen und akzeptiere sie.

3 + 15 =